Michael Bockemühl

Michael Bockemühl war nicht nur Kunstwissenschaftler,Hochschullehrer, Vortragsredner und Berater großerWirtschaftsunternehmen, sondern zuvor auch einige Jahre Waldorf- undSonderschullehrer und später Banker bei der GLS Bank in Bochum. Ab 1985arbeitete der vierfache Familienvater eine Zeit lang als Kulturmanagerin der Anthroposophischen Gesellschaft, bevor er 1990 an die UniversitätWitten/Herdecke berufen wurde.

Michael Bockemühl wurde am 21. Februar 1943 als jüngster von fünfBrüdern in Dresden geboren. Er studierte Philosophie, Kunst- undKirchengeschichte in München und Bochum und wurde 1984 habilitiert. Nochals Student der Ruhruniversität gründete er 1968 mit einigenKommilitonen das Freie Hochschulseminar. Die dort entwickelten Ideenflossen später in die Konzeption des Studium fundamentale derUniversität Witten/Herdecke mit ein, wo er den Lehrstuhl fürKunstwissenschaft, Ästhetik und Kunstvermittlung innehatte. Von 1994 bis1998 war er Dekan der Fakultät für das Studium fundamentale. Es folgtenGastprofessuren an der Fakultät für Sozial- undWirtschaftswissenschaften der Universität Innsbruck, an derPädagogischen Fakultät der Universität Bielefeld, sowie an der Fakultätfür Wirtschaftswissenschaft der Universität Stockholm.

Er veröffentlichte zahlreiche Schriften, u.a. Monografien zuRembrandt, Turner und zur Kunst der Moderne. Sein das Wahrnehmen mitBewusstsein durchdringendes Vorgehen machte er nicht nur für denkünstlerischen Bereich fruchtbar, sondern auch für die Gestaltung vonMedizin, Ökologie, Pädagogik, Technik und Wirtschaft. Er verstarb am23.12.2009 in Herdecke.

Michael Bockemühl